Reise nach Portugal an die Algarve

Portugal, Algarve, Lagos
Lagos, Portugal an der Algarve

Meine beste Freundin und ich, wir kennen uns nun schon seit September 2005, sind im Oktober 2019 das erste Mal zusammen weg geflogen. Ich habe echt keine Ahnung, warum wir nicht schon früher auf diese Idee gekommen sind. Ein bisschen schade finde ich es schon, denn ein Mädelsurlaub macht wirklich Spaß. Man verbringt Zeit mit jemanden den man sehr lieb hat und man ist unter Mädels (Nicht falsch verstehen meine Herren, manchmal brauchen wir das einfach, genauso wie ihr 😉 )

Wir haben ein Jahr vorher angefangen uns Gedanken darüber zu machen. Wo wollen wir hin und wann genau wollen wir fliegen, wie bekommt jeder Urlaub und und und kennt wahrscheinlich jeder diese Überlegerei … Da ich schon ein bisschen rum gekommen bin, wollte ich gerne da hin, wo ich so noch nicht war. Unsere ersten Überlegungen gingen Richtung Thailand oder den Malediven … günstig ist das jetzt nicht gerade aber man darf ja noch Träumen 🙂 … Fest vorgenommen habe ich mir diese Ziele dennoch. Mir kam dann eines Abends die Idee, das wir nach Lissabon fliegen könnten. Ich hatte mir einige Hotels angeschaut und ein paar Empfehlungen. Worauf ich dann auf die Algarve gestoßen bin. Wir hatten uns auf Mitte Oktober geeinigt und zu dieser Zeit ist es auch noch angenehm warm an der Algarve, also perfekt für einen Sommermenschen wie mich. Datum stand fest, Ziel stand fest, nur noch das Hotel musste gefunden werden.

Seit einiger Zeit buche ich meine Reisen bei Holidaycheck24.de und ich bin sehr zufrieden dort. Man muss sich ein bisschen durch wuseln, da viele Bewertungen meiner Meinung nach nicht ganz optimal sind. Viele hauen eine negative Bewertung rein, nur weil es -ganz krass gesagt- keine Tomaten beim Frühstück gab. Es gibt sehr viele Menschen, die seltsame Vorstellungen haben und auf sehr sehr sehr hohem Nivea meckern. Aber ich mache das meistens so, dass ich mir einige Tage immer ein paar Hotels anschaue und die Bewertungen durchlese, Bilder anschaue und dann buche. So auch diesmal. Am Ende ist es das Hotel Clube Porto Mos geworden. Und ich kann dieses Hotel zu 100 % weiter Empfehlen. Gleich gibt es noch Details dazu.

Gefühlt 5 Jahre später kam dann endlich der Tag, an dem unsere Reise starten sollte. Früh morgens, sehr sehr früh morgens sollten wir am Flughafen sein. Standen eine Weile am Check-in an und rückten dem Flugzeug immer näher auf die Pelle. Vorher ging es für mich noch durch eine Sprengstoffkontrolle. Meine teuflische Ader kam anscheinend in diesem Moment zum Vorschein =) … Naaaaa jaaaa wohl eher 100. Person, die das Los gezogen hat. Aber schön so etwas mal mit zu machen. So, aber nun ab ins Flugzeug. Ein paar Flugstunden später kamen wir Mitte Oktober in Portugal an.

Wow, was für ein tolles Wetter …. NICHT!!  Es hat in strömen geregnet und das gefühlt aus 500.000 Eimern. Das war kein kleiner kurzer Schauer. Puhh da ist man für den ersten Moment doch leicht enttäuscht. Es war nicht besonders kalt aber so wollten wir den Urlaub nicht verbringen. Zumal man wusste, dass es in Deutschland für den Tag wieder bomben Wetter gab. Was solls, ändern konnten wir das ganze ja eh nicht. Leider bin ich noch nicht zum Wettergott ernannt worden. Auf geht’s mit dem Bustransfer zum Hotel. Auf der Hinfahrt gab es immer mal wieder Wolkenlücken, wo man gehofft hatte, dass das Wetter sich bessert, aber nein das hat es nicht. Es wurde sogar noch stürmischer und Gewitter kam auch noch hinzu.

Im Hotel angekommen …

Nun kommen wie versprochen die Details zum Hotel. Das Hotel ist wie schon erwähnt echt Klasse. Das Personal ist super freundlich und versucht bei allen Dingen sofort zu helfen. Egal, ob man fragen hat zu irgendwelchen Ausflügen, zur Umgebung oder wenn man sich ein Auto mieten möchte. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt. 

Weiter mit dem Zimmer …. Es war groß geschnitten und wir waren wirklich beeindruckt. Es gab ein großes Wohnzimmer und ein extra Schlafzimmer mit einem großen Doppelbett sowie ein großes Bad. Mit im Wohnzimmer integriert ist eine Küche mit allem was man zum selbstverpflegen benötigt. Es gab einen TV, mit nicht vielen deutschen Sendern. Aber hey man ist im Urlaub! Fernsehen kann man auch zu Hause. Uns hat das kein bisschen gestört und hatten nur abends ein wenig den Fernseher an. Die Zimmer war sauber und wurde auch oft sauber gemacht in der Woche. 

Zum Essen … wir hatten Frühstück und Abendessen. Und wir fanden das Essen einfach nur lecker. Wir haben uns abends schon immer sehr gefreut auf das Essen. Es gab jeden Abend etwas anderes und wir hatten nicht einen Abend, wo uns etwas nicht geschmeckt hat. Ein Lob an den Koch oder die Köchin. Die Kellner sind ebenfalls sehr freundlich und bemühen sich sehr. Das Frühstück war genauso super. Zwar gab es hier nicht so viel Abwechslung wie abends, aber es war dennoch genug Auswahl. Man wurde satt und es war lecker. Eine klitzekleine Sache war nicht so optimal. Und zwar der Automat, wo man sich Kaffee und Kakao ziehen kann. Der war öfter mal nicht mehr voll. 

Zum Rest der Anlage … Es gibt noch einen Pool der genügend Platz hat und einen Innenpool der kleiner ist. Wir haben beides nicht genutzt, da wir viel unterwegs waren und keine Zeit dafür hatten.

Das Hotel liegt direkt an einem zauberhaften Strand. Wir kamen runter und waren geflasht … Das schlechte Wetter hatte auch seine Vorteile, es sah einfach nur traumhaft aus mit den Wolken und dem Sonnenuntergang. Der schlechte Anfang war sofort vergessen und wir konnten zufrieden in den Urlaub starten. Man kommt über einen „kletter“ Weg zum Strand oder man geht 5 Minuten an der Straße den Berg runter. Also überhaupt kein Grund sich hier zu beschweren. (Gab einige schlechte Bewertungen darüber) Das Hotel ist super geeignet für Familien, Freunde, Singles und Paare. Wir haben uns sofort wohl gefühlt.

Genug vom Hotel und weiter mit der Umgebung … Ich hatte mich im Internet erkundigt, in welchem Ort noch am meisten los ist und das ist Lagos. Das Hotel liegt 15 Gehminuten von der Stadt entfernt. Wer faul ist kann auch mit dem Bus dorthin fahren. Die Bushaltestellen sind nicht weit vom Hotel entfernt und die Fahrkarte kostet auch nicht viel. Aber wenn man den Weg nicht läuft verpasst man wirklich viel. Wir sind an vielen Stränden vorbeigekommen und konnten viel von der Umgebung sehen. Allgemein ist die Algarve super gut zum Wandern. Wir sind eigentlich jeden Tag nur gelaufen und haben uns alles angeschaut. Mein Plan war, viel Fahrrad zu fahren, da es die richtigen Temperaturen dafür waren. *lach* jeder der schon einmal dort war, lacht mich jetzt vermutlich gerade aus. Ich wusste nicht wie es da genau ausschaut und im Hotel werden Fahrräder angeboten, deswegen fand ich das als sehr gute Idee. Jaaaaaa neee lieber nicht, es geht da nur rauf und runter, mit Elektro Fahrräder machbar aber mit normalen Fahrädern äääääähhhmmm nooooot.

Wir haben uns stattdessen spontan ein Auto gemietet. Total einfach und nicht allzu teuer in Portugal. Wir haben an der Rezeption bescheid gegeben und am nächsten Morgen hatten wir unser kleines süßes Auto. Hier noch ein kleiner Tipp, es gibt 3 verschiedene Straßen in Portugal. Einmal die kostenlose dann einmal die Autobahn mit der Maut und einmal die Autobahn wo man nur mit einem elektronischen Gerät rauf darf. Das Gerät kostet 10 Euro und es vereinfacht einiges, wenn man es dazu bucht. Wir hatten es ohne dieses Gerät versucht und es hat auch geklappt nur macht das Navi das nicht ganz so mit und wollte uns oft auf die Autobahn schicken. In den kleinen Autos gibt es kein Navi. Wir haben einfach ein offline Navi von Portugal benutzt und das hat super geklappt.

Ausflüge? Naaaa klar

Wir sind einen Tag nach Lissabon gefahren. Vom Hotel bis nach Lissabon sind es 3 Stunden. Und war machbar. Hinweis für Lissabon, nicht direkt nach Lissabon reinfahren, dort ist es sehr schwierig einen Parkplatz zu bekommen und zudem nicht kostenfrei. Wir haben die Variante gewählt nach Cacilhas zu fahren und dann mit der Fähre rüber nach Lissabon. Mit der Fähre braucht man ca. 10 Minuten rüber. Und man findet in Cacilhas kostenfreie Parkplätze. Zudem muss man sich nicht das getummel auf den kleinen Straßen antun in Lissabon. Fahren möchte ich dort ungern. Lissabon hat uns gefallen, ich mag sone Städte total, aber es ist wirklich sehr voll. Es lohnt sich die Burg zu besuchen und mit der alten Bahn zu fahren.

Wir haben dann noch einen Ausflug zum Zoomarine Park an der Algarve gemacht. Der Park ist schön gemacht und hat eine große Fläche und einiges zum Entdecken. Es gibt einige Tiere und Tiershows, ein kleines Aquarium, Pools, kleine Karussells und eine Dinowasserbahn (Achtung hier wird man von anderen Gästen mit Wasserpistolen am Rand nass gespritzt, wie zum Beispiel von uns). Wir waren dort den ganzen Tag und hatten riesigen Spaß. Die Autofahrt vom Hotel bis zum Park dauert ca. eine halbe Stunde. 

Zu den Supermärkten …  es gibt 10 Minuten vom Hotel entfernt ein kleiner Lebensmittelladen. Ansonsten gibt es dort auch bekannte wie Aldi und co.

Es war ein sehr gelungener und schöner Mädelsurlaub. Bis auf zwei Tage mit ein wenig regen hatten wir nur Sonnenschein und konnten noch gut Sonne tanken und im Bikini am Strand rum dümpeln oder Muscheln suchen. Noch ein kleiner Hinweis. Es gibt dort richtig schöne Muscheln, vor allem wenn Ebbe ist kommt man an den Stränden in Höhlen rein und findet einige zauberhafte Schätze. Und ja, ihr dürft diese mit nach Hause nehmen und die Anzahl ist nicht begrenzt. Wir haben uns erkundigt, leider ein bisschen zu spät, weil wir fast alle Muscheln wieder zurückgebracht hatten. Mitte Oktober ist eine sehr angenehme Zeit, da keine Ferien mehr sind und nicht mehr allzu viele Touristen dort sind und man hat trotzdem noch gutes Wetter. Die Menschen in Portugal sind auch super freundlich und haben uns immer mit einem lächeln begrüßt.

Vielen Dank meine Herzallerliebste für diesen wundervollen Urlaub. ❤

Eure Sissi ❤


Meine Link Empfehlungen

https://www.holidaycheck.de/

http://clube-porto-mos.lagos.hotelsalgarve.org/de/



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.