Sollten wir weiterhin so viel Milch konsumieren?

Trinkt ihr gerne Milch? Oder isst gerne Käse, Joghurt und Co.?

Ich persönlich habe schon immer gerne Milch getrunken in Form von Kakao oder Erdbeere. Habe schon als Kind gerne Käse, Eis und Pudding gegessen. Für mich war es etwas Normales, ich wusste das die Milch von der Kuh kommt und die Bauern diese verkaufen. Das es halt genau das ist, was Kühe so machen = für uns Milch geben oder für uns Milch übrighaben.

Tja wie man sich doch irren kann. Wie man das so vorgelebt bekommt und eigentlich ganz viel mehr dahintersteckt. Und ich muss sagen, ich bin doch ziemlich erschrocken darüber.

Wieso schreibe ich jetzt darüber und wie bin ich darauf gekommen?

Für das „wie ich draufgekommen bin“ muss ich etwas ausholen. Ich hatte vor einer Weile meine Pille abgesetzt und bin in Pubertät zurückversetzt worden. Seitdem hatte ich oft mit Pickeln zu kämpfen und habe jede Menge ausprobiert, um diese lästigen Biester los zu werden. Vor einer Weile bin ich dann darauf gestoßen, dass Milch Pickel verursachen kann. Kann aber gleich sagen, ob das stimmt oder nicht … naaaaa ja bei mir hatte sich nichts verändert. Und das obwohl ich die Milch ect. weggelassen hatte.

Ob die Milch im Allgemeinen schlecht für uns Menschen ist mag ich zu bezweifeln. Ich habe so lange Milch zu mir genommen und habe keine Krankheit, keine Laktose oder sonst eine Moderne „jeder hat sie Krankheit“. Ich glaube auch ganz ehrlich, dass das bei vielen nicht wirklich stimmt oder sie es gerne so wollen. Aber das ist einfach nur meine Meinung. Auch haben viele älter Menschen ihr Leben lang schon Milch zu sich genommen und hatten auch keine körperlichen Veränderungen/Krankheiten dadurch.

Zu dem „warum ich darüberschreibe“ … weil ich tatsächlich glaube, dass es noch viele Menschen gibt, die dass gar nicht wussten. Ich möchte dazu anregen, sich Gedanken darüber zu machen, Milch zu kaufen und zu sich zu nehmen bzw. auf den Konsum zu achten. Das man nur noch ab und zu Milch kauft oder Produkte, die aus Milch hergestellt werden. Ich denke, wenn das viele oder fast jeder tut, dass man nur noch selten Milch trinkt oder Produkte aus Milch isst, hilft das auch sehr viel. Es hilft den Kühen. Das sehe ich auch mit dem Fleischkonsum so. Wenn jeder darauf achtet, dass es nur noch zum Beispiel am Wochenende mal Fleisch gibt, sieht alles schon viel besser aus. Es wird einfach viel zu viel Fleisch gegessen und somit entsteht doch erst diese Massenhaltung … lasst es doch wieder zum Genuss werden und nur am Wochenende so ein schönes hochwertiges Stück Fleisch gönnen.

Aber genug davon. Worum genau geht’s.

Kühe sind ziemlich intelligente Wesen, die uns Menschen tatsächlich doch recht ähnlich sind. Sie sind ziemlich neugierig, verfügen über ein Langzeitgedächtnis und lernen voneinander. Tatsächlich hat jede Kuh einen eigenen Charakter und können somit feste und lebenslange Freundschaften entwickeln. Sie können ebenfalls trauern, so wie wir. Auch sind sie ganz liebevolle Mütter und kümmern sich gemeinschaftlich um ihre Kinder. Ganz liebevolle Lebewesen halt.

Ein paar Fakten. Babykühe brauchen maximal 8 Liter Milch täglich. Das reicht aber für uns Menschen natürlich nicht aus. Daher wurden die Milchkühe durch eine Zucht auf Hochleistung getrimmt, so dass eine Milchkuh bis zu 50 Liter täglich abgeben kann. Zwar nimmt der Bestand an Milchkühen in Europa ab, dennoch liefern die Kühe umso mehr Milch. Und das heißt für eine Kuh Hochleistung pur für den Körper. Für uns wäre das eine Belastung von 1,5 Marathonläufe pro Tag. Ziemlich krass, oder? Jeder wäre nach ein paar Tagen ausgelaugt und könnte nicht mehr. Und von den Milchkühen wird das ein Leben lang erwartet und wenn sie nicht mehr können wie sie sollen werden sie geschlachtet.

Wie kann die Kuh Milch abgeben?

Eine Kuh kann nur Milch abgeben, wenn sie trächtig ist bzw. eine Babykuh auf die Welt setzt. Denn die Milch ist ja normalerweise nur für die Kinder gedacht und nicht als Massenprodukt für uns Menschen. Direkt nach der Geburt wird das Kind von der Mutter entrissen und in eine Kälberbox verfrachtet, wo es Fertigfutter bekommt. Für beide Tiere ist dieser Akt traumatisierend. Ich meine halloooo, was und wie würdet ihr denn reagieren, wenn euer Kind euch weggenommen wird. Habt 9 Monate lang eine Bindung aufgebaut und habt euer Kind geboren und dann heißt es „Tschüss“ Dein Kind siehst du nie wieder. Aber schön, dass du es ausgetragen hast.

Denn die Milch ist für uns vorgesehen und nicht für die eigenen Kinder. Und damit die Milchkuh auch schön weiterhin Milch produziert wird sie Jahr für Jahr künstlich befruchtet. Und Jahr für Jahr muss die Kuh diese traumatisierende Trennung über sich ergehen lassen. Und damit nicht genug. Die Kühe werden auch noch gemolken, wenn sie schon schwanger sind. Bis zum 7. Schwangerschaftsmonat wird da fleißig weiter Milch rausgeholt.

Und wenn man das Melken nicht richtig macht und auch viel zu oft, kann es sehr schmerzlich für die Kuh sein. Ihr könnt also lesen, dass das überhaupt nicht witzig ist für eine liebevolle Kuh. Sie leiden sehr sehr doll und dass nur damit wir ein bisschen Milch haben. Hier und dort gibt es schon etwas andere Vorgehensweisen, dass man die Kühe und die Kinder nicht sofort trennt. Aber das wird noch nicht oft durchgesetzt.

Wusstet ihr übrigens, dass auch weibliche Kühe Hörner haben, diese aber abgehornt werden, damit es mehr Platz gibt für die Kühe. Auch interessant ist, dass die Weidenkühe zum Beispiel in Bayern nur zur Show dort stehen. Denn eigentlich sind die Kühe nur drin und werden halt nur zur Show rausgestellt. Damit wir denken „oh wir schön sie es doch haben“

Wenn keine Milch mehr was dann?

Ich hatte vor ziemlich langer Zeit mal Hafermilch probiert und fand sie nicht wirklich lecker. Aber als ich das alles erfahren hatte, war bei mir der Moment gekommen, wo ich gesagt habe „NÖ, so nicht“. Seit ein paar Wochen versuche ich die Milch aus meinem Leben zu bannen. Hier und da esse ich natürlich noch gerne ein Eis. Und wie gesagt ich bin der Meinung, dass man vielleicht nicht zu 100 % verzichten muss, sondern nur zu 90 %. Ich denke dann ist es deutlich besser und die Bauern können dadurch mehr diese Variante Anwenden „Mutter und Kuh bleiben zusammen“ als bei so einer Massenproduktion.

Ich trinke mittlerweile sehr gerne Mandel-Hafer Milch oder den Soja Kakao. Super lecker und eine klasse alternative. Auch gibt es schon einige Joghurts und Käse als alternative, die nicht aus Milch hergestellt wurden. Finde ich tatsächlich auch echt lecker und hole ich mir gerne. Es gibt halt echt so viel Ersatz, dass man das ganz easy machen kann.

Vor allem die ältere Generation wird nun wahrscheinlich den Kopf schütteln und sagen „sie haben schon immer damit gelebt“. Klar haben sie das und das es schädlich ist, will ich hier auch gar nicht sagen. Es geht mir rein um die Herstellung und das kann es nicht sein. So etwas kann man nicht wollen. Und klar war das früher vielleicht gar nicht soooo schlimm, denn früher gab es noch nicht so die Massenproduktion. Früher gab es auch nur am Wochenende mal Fleisch. Und genau so sollte es auch wieder sein. Einfach um der Umwelt zu liebe, um der Tiere zu liebe, um uns zu liebe!

Kleine Info am Rande: Alleine für Hartkäse und Butter werden 13 bis 18 Liter Milch pro Kilo gebraucht.

Vielleicht denkt ihr mal drüber nach und ändert sogar etwas!

Eure Sissi ❤


Meine Link Empfehlungen

https://www.sueddeutsche.de/wissen/tierschlachtung-mit-viel-liebe-getoetet-1.2429399

https://www.planet-wissen.de/natur/haustiere/rinder/pwiedieholsteinfriesian100.html

http://www.sagneinzumilch.de/produktion.php

https://proveg.com/de/5-pros/tiere/milchkuehe-kuhhaltung-milchproduktion/

https://www.alpro.com/de/produkte/drinks/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.