Frischhaltefolie und die Umwelt + Alternativen

Die Frischhaltefolie findet man vermutlich in jedem Haushalt und in jeder Küche. Und zwar seit den 1950er Jahren.

Ich glaube zwar, dass die Benutzung der Frischhaltefolie gar nicht mehr so hoch im Kurs ist. Jedenfalls, wenn ich mein Erwachsenenleben betrachte. Denn ich habe sie, wenn’s hoch kommt 1- oder 2- mal verwendet.

Dennoch finde ich es spannend und wichtig zu erläutern wie schädlich doch eigentlich solch eine Folie ist und warum man lieber Alternative benutzen und die Folie komplett aus seinem Leben verbannen sollte.

Solche Folien bestehen aus dem sogenannten Polyethylen (PE) und dieses soll sogar recht umweltfreundlich sein. Zum einen enthalten die Folien aus Polyethylen keine Weichmacher und keine Schwermetalle. (Sehr gut) Zum anderen geben diese Folien beim Verbrennen keine giftigen und schädigende Schadstoffe ab. Ebenfalls sehr gut.

Komme ich zum schädlichen und nicht so schönen Teil der Folie. Um dieses Polyethylen (PE) herzustellen benötigt man ziemlich viel Erdöl. Welches man erst mit hohem Aufwand bekommt.

Was ziemlich umweltschädigend ist.

Denn besonders das Fracking ist überhaupt nicht freundlich zur Umwelt. Hier werden unter hohem Druck Millionen von Litern Wasser mit Chemikalien in die Erde gepresst. So entstehen Risse oder bestehende Risse werden vergrößert und das Erdgas entweicht.

Schlecht für die Umwelt!

• es werden riesige Flächen benötigt und verbraucht

• es wird sehr viel Wasser verbraucht

• durch die Chemikalien wird das Grundwasser verunreinigt

Also alles andere als vorteilhaft für die Natur.

Mein Fazit und Alternativen:
Das Fracking ist ein umstrittenes Thema. Ich finde es nicht gut und denke auch, dass dies super Umweltschädigend ist. Man sollte so etwas nicht unterstützen und versuchen solche Sachen mit tollen Alternativen zu ersetzen. Zudem ist es halt immer ein Stück Plastik, was in die Umwelt gelangen kann. Und umso mehr Plastik man einsparen kann bzw. Müll, umso besser.

Als Alternativen gibt es mittlerweile Bienenwachstücher oder man nimmt Aludosen/Glasdosen.


Meine Empfehlungen für euch:

Bienenwachstücher Rolle für 11 EUR

Bienenwachstücher 8 Teile für 9 EUR

Bienenwachstücher Rolle für 9 EUR

(Partnerschaft mit Amazon)


2 Antworten zu „Frischhaltefolie und die Umwelt + Alternativen”.

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag, Sissi: ich werde ihn unseren Fans und Followern sehr gerne weiterempfehlen.

    Beste Grüße,
    Eddy

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke dir vom Herzen.

      Ganz liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: