Ehrlichkeit und mein Umweltschutz

Ehrlichkeit und mein Umweltschutz

Hallo ihr Lieben Zuckerschnuten,

heute wollte ich mal über mein Umweltschutz sprechen und über meinen Nicht Umweltschutz. Mir ist es superwichtig euch gegenüber Transparent zu sein und die Wahrheit zu erzählen. 😁

Letztens hatte jemand mein Video kommentiert und meinte “Ich habe ja selbst ein IPad, Laptop und Co. und wolle hier den Umweltschutz verbreiten” … dies hat mich auch dazu bewegt diesen Post für euch zu machen. Eine Podcastfolge gibt es bereits dazu.

Ja, ihr Lieben, ich habe einen Laptop zu Hause, ich habe auch ein Handy, einen Fernseher und ja auch ein Ipad. Zum einen sind dies Dinge, mit denen ich arbeiten muss. Klar könnte ich zu meinem Arbeitgeber gehen und ihm sagen, dass ich damit nicht mehr arbeiten möchte, aber dann wäre ich auch meinen Job los. Und nein, ich möchte meinen Job behalten. Zumal ich auch irgendwie mein Leben (Betriebskosten, Lebensmittel ect.) finanzieren muss. Also eine ziemlich bescheidene Idee. Diese Dinge werde ich in meinem Leben behalten müssen. 🙈

Seitdem ich 6 bin habe ich ein eigenes Handy. Ich habe vorgelebt bekommen, dass es “DAS WICHTIGSTE” ist. Und damals gab es noch keine Smartphones ect. Und ja, ich gebe zu für mich ist es ein sehr wichtiges Alltagsgerät, denn ich benutze es zu 90 % für all den Content, den ich für euch produziere. Ich werde es auch weiterhin benutzen, denn mir ist es auch wichtig, so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Und nein, ich bin nicht so eine, die sich jedes Jahr ein neues besorgt. 

Andere Dinge wiederum haben sich in unserem bzw. meinen Leben angesammelt, wie bei jedem anderen auch. Man bekommt solch ein Leben vorgelebt. Die Gesellschaft bringt einem das so bei und ja, auch ich habe mir gewisse Dinge Fernseher und Co. damals angeschafft. Die Gesellschaft ist nicht daran interessiert, dass man ein Umweltfreundliches und Tierfreundliches Leben führt. Man bekommt all die superwichtigen Infos nicht wirklich geliefert. 😇

Vor drei Jahren habe ich angefangen mein/unser Leben auf den Kopf zu stellen und nach und nach den Umwelt- und Tierschutz bei uns zu Hause einzuführen. Und ja, ich kann euch sagen, es ist am Anfang gar nicht soooo leicht. Denn man muss umdenken. Jahrelang oder jahrzehntelang bekommt man eine ganz bestimmte Denkweise eingetrichtert. Diese muss man erst mal durchbrechen. 

Bei diesem Durchbrechen möchte ich euch unterstützen, ich möchte euch diese Motivation geben. Denn mit meinem Weg, werdet ihr sehen, macht das Ganze sogar Spaß und niemand wird hier aggressiv angekackt oder nieder gemacht. Mir ist wichtig, dass ihr nachvollziehen könnt, wie es bei mir gelaufen ist und ihr merkt, dass es vielleicht einmal kurz schwer ist, aber dann super easy wird. 

Früher habe ich auch viel neue Kleidung und Fast Fashion gekauft. Ein Unding, mittlerweile gibt es nur noch Second Hand Kleidung. 

Über einige Dinge ärgere ich mich rückwirkend sehr, dass ich das alles erst so spät wusste und somit auch erst spät umsetzen konnte. Aber besser spät als nie.

Und mein restliches Leben (Was noch super super lang ist) werde ich definitiv so gestalten, dass ich der Umwelt helfe und auch den Tieren. 🤩

Abonniere meine Seite, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: